grafisches Design-Element
Webseite von Paul Schmidinger
www.eigelb.at
Themenbild

Von Blues, Helmen und Höhlen (16. 3. 2007)

4. 3. 2007: Heut hab ich mal das Gefühl am Abend etwas sinnvolles gemacht zu haben: Ich habe ein sattes Gig geripptes Webradio (Blues und fette Breaks), das in den letzten Wochen zusammengekommen ist, handverlesen und ins iTunes eingegliedert. Währenddessen hab ich mir auf der Fotocommunity voller Vorfreude auf unsere 3 Wochen im November gut 500 Neuseelandfotos reingezogen. So, und nun noch ein kleines Abschlussquake (damit der Abend nicht *nur* sinnvoll ist *g*), und dann muss ich mich wieder in die Lektüre der Horrorszenarien von Terry Goodkind vertiefen. 16. 3. 2007: Der vermaledeite DVD-Festplatten-Recorder will und will nicht kommen. Aber gut, man hat uns ob der Lieferzeiten gewarnt, gell. Ich habe im Moment 4 Amazon-Bestellungen am laufen. Bin gespannt bei welcher Lieferung der Postbote dann fragt ob ich nen Schuss hab -- schon bei der 2. oder erst bei der 4.? Müsste nämlich alles recht kurz hintereinand kommen. Als erstes mein Nachschub an niveauloser englischsprachiger Fantasy-Lektüre. Habe noch 2 Folgebände von "Sword of Truth" bestellt, und außerdem den 2. Teil von "Wheel of Time". Zur Überbrückung bis die Liefernug eintrifft hab ich noch Teil 3 von der "Black Magician Trilogy", an dem ich grad dran bin. Außerdem ein Band von Dragonlance und dann war da auch noch "Game of Thrones". Letzteres sei recht niveauvolle und gute Fantasy, darum ists mir automatisch irgendwie unsympathisch und ich habs quasi immer vor mir hergeschoben. :) Die nächste Bestellung ist dann ein Manfrotto-Stativ, die nächste ein Manfrotto-Stativ-Kugelkopf, und die nächste dann ein Fernauslöser oder wie man da sagt. Das wars dann auch schon. Freu mich schon voll auf den Plunder, dann können wir endlich mal das Makro-Objektiv voll ausreizen und so. Stativ bodennah aufstellen, mit Achse horizontal montiert, und mit Fernauslöser fett-krasse Insekten ablichten. Heut hab ich beim Leitner einen Helm gekauft. Und warum? Weil: Morgen gehts ab in die Ferolars-Riese-Höhle! Wurde erst Ende 2006 entdeckt, und es ist noch einiges unerforscht. Vor mir liegt ein Plan der 322 m des Lochs dokumentiert. Wir werden dann mal schaun dass wir die Gänge ablaufen, die schon kartographiert sind. Und ich möchte fette Höhlenfotos machen mit meinem er-ebay-ten super-starken-mega-manuellen Metz-45 Höhlenblitz. Ich freu mich schon total und bin schon furchtbar gespannt wie's wird. Ich weiss nicht genau was ich in dem Loch will und warum ich es will aber ich weiss dass ich es will. Vielleicht ist es nur die Neugierde? Oder will ich wissen inwieweit sich das Praxis-Erleben mit meiner theoretischen Vorstellung deckt? Oder geht es darum an einen Ort zu gehen wo noch kaum ein Mensch vorher war? Wo keine Coladosen und Zigarettenstummel am Boden liegen und kein Gedränge ist und man kein Ticket für lösen muss und keine Leitern und Treppen und Geländer sind und schöne bunte vormontierte Scheinwerfer? Gehts mir darum ein Stück Natur zu sehen dass noch halbwegs so aussieht wie es es schon immer hat, ohne Einfluss des Menschen? Oder faszinieren mich Höhlen aus dem selben Grund wie es U-Boote tun? (was auch nicht weiterhilft, denn ich weiß nicht warum es die U-Boote tun) Ist es der Reiz eines "geheimen Ortes" wo theoretisch seit Jahrhunderten Schatzkisten herumliegen könnten und gleich ums Eck eine riesige Kristallkammer wartet mit Diamanten und Gold und so? :) Na, wie dem auch sei. Das morgige Erlebnis sollte wohl ausreichen und festzustellen ob ich das "Höhling" zukünftig öfter machen möchte oder ob es eher nur so ne Flause war und damit erledigt ist. Man darf gespannt sein! Nun denn, dann tu ich noch ein wenig Pökern und Quaken. Und richt vielleicht schon die Ausrüstung für morgen.
grafisches Design-Element
grafisches Design-Element