grafisches Design-Element
Webseite von Paul Schmidinger
www.eigelb.at
Themenbild
Guten Tag! Setzen! Juhu, ich muss nur noch 1h arbeiten. Die letzte Stunde ist aber immer auch die zäheste. Ich wollte meiner treuen Leserschaft mitteilen dass wir jetzt 9 Kräuter unser eigen nennen. *Angieb, angieb* Diese da wären: - Basilikum - Petersilie - Rosmarin - Oregano - Thymian - Grüne Minze - Zitronenmelisse - Estragon - Schnittlauch Der Estragon hat mich gestern schockiert, der schmeckt als hätte man statt Chlorophyll (das Blattgrün) eine Mischung aus Ouzo (schreibt man das so, Myli?), Raki und Absinth reingetan. Hab mir damit gestern auch tatsächlich einen Salat verbockt, dessen Überreste – so fällt es mir gerade ein – noch immer im Kühlschrank vor sich hin gammeln. Am coolsten finde ich den Thymian. Den hab ich auch schon vermehrt. Jetzt hab ich schon drei Thymiane. Die Minze find ich auch toll, aber vielleicht auch nur weil sie neu ist. :) Der Thymian hat eher so eine zeitlose Genialität. Und er schmeckt hald gut und er ist unkompliziert und macht keine Zicken. Der Oregano ist aber schon auch brav. Hat vor zwei Tagen auch nen größeren Topf zur Belohnung gekriegt. Mal sehen was er dazu meint! Zum Kräuterhacken haben wir jetzt auch ein faruckt cooles Messer. Wir haben bei Interspar fleissig Treuepunkte gesammelt und jetzt nennen wir ein tolles Schweizer Kochmesser mit einem (angeblichen) Neupreis von rund 80,- Euro unser eigen. Es sei dahingestellt ob der angebliche Neupreis nun stimmt und/oder angemessen ist, auf jeden Fall ist es echt ein Spitzending (meiner bescheidenen Einschätzung nach) und es zerfleischt Kräuter und auch anderes in Null-Komma-Nix. Gestern hab ich mir gedacht dass ich gern in der Computerspielbranche wäre. Da gäb es so viele verschiedene Bereiche die alle durchtbar interessant wären: Grundkonzept, Ideen, Story, Grafik, Modelling, Animation, Vertonung, Leveldesign und so weiter. Alles tolle Sachen. Man kann eine tolle Fantasiewelt erschaffen und wird auch noch bezahlt dafür. Produktdesigner wäre ich auch gern. So hochwertige, ausgeflippte und doch auch sinnvolle und vollkommen überteuerte Dinge würde ich gern machen. Computergehäuse aus Keramik, Marmor oder auch Mahagoni, Sonnenbrillen mit beleuchteten gelben Gläsern die sich vielleicht auch drehen, die ein kleines Gitter davor haben und nach hinten decken so schmierig-fettige Metallscharniere aus Blei oder so was den Zwischenraum zwischen Gläsern und Gesicht ab, die man dann je nach Kopfform selber anklappen kann. Oder eine Armbanduhr, oder Schmuck. Oder die Bedienelemente einer freakigen Stereoanlage. Einen Laptop gestalten. Oder Häuser! Architekt wär ich euch gern. Aber damit man da abnormale Dinge machen kann muss man wohl furchtbar gut sein. Eigentlich hab ich auch das Gefühl dass ich in vielen Dingen furchtbar gut bin, die hab ich aber nicht gelernt und ich krieg kein Geld dafür. Das wofür ich Geld krieg blick ich schon halbwegs weil ich nicht blöd bin, meine Erfüllung und meine wirkliche Kernkompetenz ist es aber wohl eher nicht… Heute kommt „Desperate Housewives“. Ich muss diesen trivialen Schund voller lapidarer Intrigen immer mit Tsuki anschaun. (Wow, jetzt bekomm ich aber Ärger, da freu ich mich schon drauf) Naja es ist ja ganz lustig, aber igendwie kann ich mit den Weibern in dem Streifen nicht wirklich Mitleid haben wenn ihnen was blödes passiert weil sie sich ja wirklich immer furchtbar doof anstellen. Z. B. die Susan die jetzt ihr tolles Kindermädchen mit der Kamera überwacht. Natürlich nimmt das ein böses Ende, wie langweilig. Und natürlich windet sie sich wieder irgendwie raus aus dem Schlamassel obwohl ich es ihr nicht gönne. Da mag ich lieber Filme wo Leuten Dinge passieren die sie *nicht* verdienen. Ein Unschuldiger der am Filmbeginn einen Tritt in den Hintern bekommt und am Ende endlich zwei Tritte zurück gibt. Das ist doch toll! Aja, kommendes Wochenende gemma vielleicht nach Wien. Mal schaun… Tschüssli, smi
grafisches Design-Element
grafisches Design-Element