grafisches Design-Element
Webseite von Paul Schmidinger
www.eigelb.at
Themenbild

Diverses (bis Oktober 2009)

Hi! Nach langem Schweigen mal wieder ein Update mit dem einen oder anderen Foto und dem üblichen unerträglichen Gesülze. Zum Einstieg mal zwei Bildchen aus der Taminaschlucht bei Bad Ragaz in der Schweiz, freihändig entstanden:
Thumbnail Thumbnail
Thumbnail Höhle
Nach langem wieder mal ein Höhlenbesuch. Sehr spaßig mit Neopren, eigentlich schade dass das Wasser nur hüfthoch stand und nicht bis zum Hals ging. :) Aus dem Inneren gibts leider keine Fotos, es gab anderes zu tun...
Kitschige Abendstimmung beim Blick von der Terrasse Richtung Südwesten:
Thumbnail Thumbnail
Und nun noch mein 3. Besuch des furchtbaren Köpfles, diesmal mit schwerer Kamera samt Superweitwinkel. Statt albernem Abklettern wurde diesmal elegant abgeseilt, wie es sich gehört. Hanno’s jungfräuliches 70m-Seil war fast schon zu kurz, d. h. die Abseilstrecke war volle 35m lang und das meiste davon frei hängend. Sehr hübsch!
Thumbnail Thumbnail Thumbnail Thumbnail
Thumbnail Thumbnail Thumbnail Thumbnail
Thumbnail Thumbnail
Und abschließend noch ein wenig Gesülze zur aktuellen Urlaubsplanung. Nachdem wir 2009 darauf verzichten konnten Europa zu verlassen, ist für 2010 mal wieder ein längerer Flug geplant. Auf die Seychellen soll es gehen. Das sind Inseln östlich von Afrika, in der Nähe von Madagaskar, Mauritius und La Réunion. Der ursprüngliche Plan war eigentlich, nach all den abenteuerlichen Action-Urläuben einfach mal ein bisschen abzuschalten und nichts zu tun. Und so einen klassichen Traumstrand wollte ich zumindest einmal im Leben gesehen haben. So recherchierte ich ordentlich herum, und kam zum Schluss dass es diesen wohl auf der Insel „La Digue“ gibt, eine Insel der Seychellen. Über die Seychellen wusste ich zu dem Zeitpunkt eigentlich noch nichts, ich hätte nicht mal sagen können in welchem Ozean sie sich befinden, und auch das Vorurteil, dass sie so teuer seien, war mir bis dato nicht bekannt. Vorurteil deshalb, weil meinen Recherchen zu Folge auch für "normales" Geld ein Urlaub bezahlbar ist. Niemand zwingt einen, auf einer Ultra-Privatinsel abzusteigen, wo die günstigsten Unterkünfte 1.500 Euro pro Nacht kosten. Wie auch immer. Im Zuge der Recherchen sammelten sich immer mehr Dinge an, die auf den Seychellen zu tun sind, und zu allem Überfluss setzten wir uns auch noch in den Kopf, dort Tauchen lernen zu wollen, nachdem uns neue alte Bekannte wieder auf das Tauchen-Thema brachten, das v. a. Tsuki eh schon lange auf der Wunschliste hatte. Und so ist der ursprünglich geplante kurze, Erholungsurlaub nun zu einem 3wöchigen Trip mutiert, in dem nach Kannenpflanzen, Chamäleons, Skorpionen und versteckte Traumstränden gesucht wird und Übernachtungen auf 3 der Granit-Inseln geplant sind: Mahé, Praslin und La Digue. Geplanter Zeitpunkt ist Mai, aber so wirklich fixiert wird die Sache wohl erst zum Jahreswechsel. Dass drei Seychellen-Bücher in der Wohnung verstreut sind und auch schon eine Landkarte herumliegt, hat noch nichts zu sagen. :) Es ist noch so lange bis zum Mai -- entweder brauchts noch einen Vor-Urlaub, oder ich freunde mich mit dem Schnee an und organisiere mir endlich Schneeschuhe und Figl, wie es schon lange geplant ist... zurück


grafisches Design-Element
grafisches Design-Element