grafisches Design-Element
Webseite von Paul Schmidinger
www.eigelb.at
Themenbild

Känzele-Kraxling (1. 5. 2009)

So wie ein Outdoor-Termin bei Regen ins Wasser fällt, fiel diesmal der Indoor-Hallen-Termin in den Sonnenschein. Und so machten wir uns als flottes Tripel frohen Mutes auf zum Känzele.

Thumbnail Thumbnail Thumbnail Thumbnail
Thumbnail Üppiges Grün
Ist dieses üppige Früphlingsgrün nicht fantastisch? Das kommt bei Känzele-Fotos in Kombination mit dem Konglomerat in gedämpften Licht immer sehr gut an.
Thumbnail Nicht allein, aber immerhin...
Bereits durch die Anmarschszeit von ca. 20 Minuten lassen sich genug Kletterer abschrecken, so dass auch an Feiertagen bei gutem Wetter zwar Leute da sind, sich der Trubel aber doch in Grenzen hält.
Thumbnail Uno!
Die arme Pezi wurde von vorne bis hinten nur gefoppt. So wurde ihr weisgemacht, dass man eine Route erst dann geschafft hat, wenn man die Kette des Stands berührt. Mit beiden Händen. Und dabei "Uno!" sagt.
Thumbnail Thumbnail Thumbnail Thumbnail
Thumbnail Re-Speck-t!
Ein jeder hat sich heute selbst übertroffen: Der eine mit einem 5er-Fels-Vorstieg, die anderen mit einem 5er-Fels-Nachstieg, und ein weiterer schaffte beinahe eine hässliche 7er-Route mit wildem Überhang (siehe dieses Foto, das davor, das davor, das davor nicht, und nochmal das davor). Lediglich der Abgang war unehrenhaft -- eine Schlinge musste zurückgelassen werden und dann via Abseilen (zum Glück kam man rauf) abgeholt werden.

Vier wichtige Dinge haben wir jedenfalls heute gelernt:

Thumbnail 1. Ausreichend Flüssigkeit
Achten Sie beim Klettern darauf, dass sie ausreichend Flüssigkeit mit sich führen. Besonders an den Schlüsselstellen dankt Ihnen Ihr Körper, wenn er an der Materialschlaufe auf ein gut gekühltes Bierchen zurückgreifen kann. Durch mehrere Studien ist erwiesen, dass das wesentlich mehr bringt als Magnesiumspulver. (und staubt nicht so im Mund)
Thumbnail 2. Klare Seilkommandos und eindeutige Gesten
Wenn Ihnen das Tempo des Kletterers nicht passt, sollten Sie ihn durch klare, international verständliche Gesten darüber in Kenntnis setzen. Nur wenn Probleme bekannt sind, kann man sie lösen oder optimieren!
Thumbnail 3. Richtige Seilführung
Beachten Sie die richtige Seilführung am Fels, aber auch am Boden: Es mag einige Sekunden sparen, ein Seil einfach hinzuschmeissen, aber ob das die vielen Minuten, die die Entwirrung braucht, wert ist? Das sind genau die Minuten, in denen ihnen die z. B. Deutschen von nebenan die Route wegschnappen, die Sie als nächste klettern wollten!
Thumbnail 4. Voller Körpereinsatz
Schnelles Zubeissen beim Sturz kräftigt nicht nur das Gebiss, sondern erhöht auch die Sicherheit des Stürzenden, da das Sicherungsgerät so wirkungsvoll entlastet wird und somit die Wahrscheinlichkeit sinkt, dass dieses z. B. durch einen Materialfehler seine Aufgabe nicht mehr erfüllen kann.
Fotos: Alle glaubi, v. a. Pezi und ich.



grafisches Design-Element
grafisches Design-Element