grafisches Design-Element
Webseite von Paul Schmidinger
www.eigelb.at
Themenbild

Höhlen, Höhlen, Höhlen... (21. 5. 2007)

Zu viel Höhlen im Kopf hat man, wenn man bei einem Spaziergang am Bodensee reflexartig an die Seite greift um den Sitz des Gasentwicklers zu überprüfen. Vor einigen Tagen passiert -- habt Mitleid mit mir. :)
Thumbnail Ein begeisterter smi...
...freut sich wie ein Kind zu Weihnachten über das Päckchen, das 2 Tage nach der Bestellung aus Deutschland angekommen ist. Schon lustig, dass man mit "Steinen" und Wasser ein Gas erzeugen kann, das durch seine Verbrennung ein angenehmes Höhlenlicht erzeugt.
Thumbnail Tsuki und Lisa...
...nehmen ein gemütliches Schlammbad im Stierloch. Die funkelnden Wassertropfen an der Decke sind mir schon in der Freschenhöhle aufgefallen, die wirken schon kurios...
Thumbnail Diverse Auswüchse,
ebenfalls im Stierloch angetroffen. Gleicher Standort wie das vorherige Foto, nur mit 180°-verdrehtem Blickwinkel.
Thumbnail Gleicher Standort...
...wie beim vorigen Foto, aber etwas höher. Wer gut hinschaut erkennt das Sinterröhrchen in der Bildmitte. Unten links erkennt man den obligatorischen blauen Kern meiner Tikka-Stirnlampe, welche inzwischen gottlob von Karbid & Co abgelöst wurde.
Thumbnail Ein paar Sinterröhrchen...
...an der Decke des Stierlochs. Fotografiert von Tsuki mit kamerainternem Blitz. Unschwer zu erkennen an der faden Beleuchtung.
Thumbnail Tsuki, Lisa und Markus...
...bei der wohlverdienten Pause in einer der vielen Riesenhallen der Schneckenlochhöhle. Ganz so hell wie es auf dem Foto scheint wars aber nicht.
Thumbnail Gleich wie vorher...
...weiss auch nicht warum ich sowas mach... :>
Ja, wie schon angedeutet geht es höhlenmäßig recht ernsthaft weiter. Meine Ausrüstung ist bestellt, angekommen und mit dem wurde Schneckenloch "eingeweiht". Die Anmeldungen zur Schulungs- und Forschungswoche ist ebenfalls fix. Und der Vorbereitungstag zum vertraut-werden mit dem "Schachtzeug" sowie eine Exkursion in den Lamprechtsofen, der tiefsten Höhle Österreichs, werden gerade fixiert. Am kommenden Wochenende checken wir wahrscheinlich mal die Erreichbarkeit des Eingangs zur Rubachhöhle, verbunden mit einer zweifellos interessanten Wanderung quer über den Gottesacker. Glück tief!
grafisches Design-Element
grafisches Design-Element