grafisches Design-Element
Webseite von Paul Schmidinger
www.eigelb.at
Themenbild

Einschub: Neue Panoramas

Hier sind die schönen Panoramas, die die liebe Tsuki mühevoll zusammengebastelt hat. Die Basisfotos dazu hat sie natürlich auch gemacht. Doch seht selbst:
Thumbnail
Thumbnail

Wanderung auf Hohes Rad (15. 10. 2006)

Mit mehr als einer Stunde Fahrzeit gings am (nicht mehr ganz so frühen) Morgen zum Silvrettastausee. Nach etwas Umherirren in dichten Nebelschwaden ergaben sich im magischen Morgenlicht mit den von unzähligen Tautropfen geküssten Grünzeug die ersten lohnenden Motive. Die Sonne kam den ganzen Weg hinauf im Bieltal von vorne und die semiglaziale Landschaft hatte etwas surreal-unwirkliches. (Ich glaube "surreal" und "unwirklich" heisst eh das selbe aber dieses Wortkonstrukt scheint mir irgendwie kompetent zu wirken)
Thumbnail Thumbnail Thumbnail Thumbnail
Zu Beginn wirkte das weisse kalte Zeug am Boden noch wie Rauhreif oder so, aber mit jedem Höhenmeter wurde deutlicher dass es sich um echten Schnee handelte. Ob dieses Schnees, Markierungen mit reichlich Interpretationsspielraum und abscheulich-steilen, konsequent-ungesicherten Passagen war der Aufstieg ziemlich "tuff" und mehr als einmal ging mir ordentlich der Reis. Einmal kraxelte ich abenteuerlustig 3m in die falsche Richtung und bemerkte dann langsam dass das Geröll ordentlich instabil war. Ich würde sagen zu 15% wäre ich abgestürzt und dann wäre ich zu 50% tot gewesen. Aber zum Glück traten ja die 85% ein. (Gehört sich ja auch so lt. Wahrscheinlichkeitsrechnung) Jaa, auf Bild 2 bis 4 unten sind wir dann auch schon auf dem Gipfel. Auf Bild 2 zeige ich auf einen Adler oder ein ähnliches Viehzeug, aber Tsuki hat es nicht gesehen da sie -- wer kommt drauf? -- gerade ein Foto gemacht hat. Apropos Viehzeug: Als ich einmal auf Tsuki wartete dachte ich mir mal "So, jetzt guck ich mal ob ich wo Tiere sehe!". Und prompt sah ich Sekunden später ein kleines weisses Ding das zwischen den Felsen herumhopste. Es war wie eine große weisse Maus die man in der Mitte auseinandergeschnitten hat, 10cm Bonus-Körper eingefügt und wieder zusammengenöht hat. Hermelin, Wiesel, Iltis keine Ahnung, sowas hald. War süß!
Thumbnail Thumbnail Thumbnail Thumbnail
Ja und am Gipfel war dann auch noch eine Maus. Voll putzig. Das erste der 4 Bilder unten ist übrigens, so ist unsere Theorie, das Piz Buin. Auf dem letzten Bild der 4 sieht man Messer-Action, in Memorian Hanno auf der Schesa quasi. Man sieht das Messer leider nicht gut.
Thumbnail Thumbnail Thumbnail Thumbnail
Ja dann gings auch schon wieder an den Abstieg. War nicht so schlimm wie ich mir nach dem Aufstieg gedacht hab. Wir hatten mal den Geist zu versuchen die Steilheit zu dokumentieren, zu urteilen ob uns das gelungen ist sei dem geneigten Betrachter selbst überlassen. Nicht übersehen: Kreuz auf dem vorletzten Bild der unteren 4, und smi (ich) auf dem letzten. Inzwischen gab es auf dem Weg glücklicherweise einige weitere Spuren, weshalb wir uns noch etwas leichter taten. Beim Raufweg wars Glück dass zumindest einer vor uns da war, da gab es teils hilfreiche Spuren, wie gesagt, die Markierungen waren sporadisch (schneebedeckt?) und erlaubten Kreativität.
Thumbnail Thumbnail Thumbnail Thumbnail
Der Abstieg dauerte dann viel zu lang. Die meiste Zeit gings über eine gewaltige Geröllhalde, die Fortbewegung war Schwerstarbeit und ordentlich Konzentration war gefordert. Irgendwann gelangten wir dann auf einen vergleichsweise luxuriös erscheinenden Trampelpfad (welcher aber stellenweise rückfällig wurde) und schlussendlich stießen wir (wer hätt's gedacht) zum Silvrettastausee.
Thumbnail Thumbnail Thumbnail Thumbnail
Thumbnail Abschluss
Dort angekommen noch flugs die Staumauer fotografiert und dann die Heimreise angetreten. Fazit: Supi! Achtung, wichtige Durchsage: Panorama-Fotos sind noch in Arbeit und werden nachgereicht!

Übrigens: Das Hohe Rad ist ein Wannabe-3000er wie die Schesaplana.

grafisches Design-Element
grafisches Design-Element